Bevern/Warbsen/Negenborn/Holenberg (mm). Der nächste Halt bei unserer Serie "Winterpause" ist bei der im Sommer neuzusammengestellten B-Jugend der JSG Burgberg. Die Mannschaft von Andreas Neitzel und Kai Engelmann steht zur Halbserie auf einem starken dritten Platz und machte mit zehn erspielten Punkten große Schritte in Richtung Klassenerhalt in der Bezirksliga Hannover.

Einen sehr soliden Saisonstart legten die Burgberger mit zwei Siegen gegen den JFV Hameln II (2:1) und die JSG Fischbeck/Großenwieden/Rohden-S. I (3:1) hin. Gegen die beiden stärksten Teams der Liga sah dies anders aus. Auf eine 0:2-Niederlage gegen den JFV FLENITHI SÜD folgte eine 0:4-Pleite gegen die SV Alfeld. Gegen das Tabellenschlusslicht JFV Union Bad Pyrmont wollte die Kreis Holzmindener Mannschaft wieder in die Spur kommen. Nach einem 0:1-Rückstand reichte letztlich zu einem 1:1-Unentschieden.

Nach einer corona- und vier wetterbedingten Absagen sollte die sechste Ansetzung für die Partie gegen den TUS GW Himmelsthür reichen. Auf heimischem Geläuf sah es zunächst nicht gut aus. Zur Pause lag die Mannschaft von Andreas Neitzel und Kai Engelmann mit 0:1 zurück. Dieser Spielstand konnte im zweiten Durchgang noch in einen wichtigen 2:1-Heimsieg gedreht werden (Sonderbericht).

FAKTEN AUF EINEM BLICK

Höchster Sieg: 3:1 gegen JSG Fischbeck/Großenwieden/Rohden-S. I

Höchste Niederlage: 0:4 gegen SV Alfeld

Bester Torschütze: Jan-Niklas Kiehne (3 Tore)

TABELLE

1.JFV FLENITHI SÜD 27:4 Tore 16 Punkte

2. SV Alfeld 24:7 Tore 16 Punkte

3. JSG Burgberg 8:10 Tore 10 Punkte

4. JSV Hameln II 12:11 Tore 9 Punkte

5. TUS GW Himmelsthür U17 I 8:11 Tore 6 Punkte

6. JSG Fischbeck/Großenwieden/Rohden/Segelhorst I 10:25 Tore 3 Punkte

7. JFV Union Bad Pyrmont I 1:22 Tore 1 Punkt

Foto: JSG Burgberg