Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Unbenanntes Dokument
Mittwoch, 22. September 2021 13:36 Uhr

Sven Hölscher gewinnt Fußballgolf-Meisterschaft - Starke Leistungen beim Finale am Humboldtsee Sven Hölscher gewinnt Fußballgolf-Meisterschaft - Starke Leistungen beim Finale am Humboldtsee

Mannschaft 1: 1. FC Wunstorf

Weser/Leine (r). Letztes Jahr wurde der erste Meister des 1. FGC Weser/Leine noch in einem Turnier ausgespielt, welches Marcel Woyciechowski für sich entscheiden konnte. Dieses Jahr aber wurde eine Liga mit drei Staffeln und 23 Spielern aus der Taufe gehoben. An sechs oder sieben Doppel-Spieltagen spielten die jeweiligen Staffeln ihre Sieger und die zukünftige Ligazugehörigkeit aus, wobei Sven Hölscher, Michael Regenhardt und Nils Dörrie ihre Staffeln jeweils schon vor dem letzten Doppel-Spieltag klar für sich entscheiden konnten und verdient in das Finale einzogen. Im nächsten Jahr werden die Spieler des 1. FGC Weser/Leine ihren Meister dann nicht mehr im Finale entscheiden müssen. Diese Saison konnten sich neun Spieler für die neu geschaffene 1. Liga qualifizieren, was dann ein Finale durch den Ligabetrieb zukünftig überflüssig macht.

Auch im Finale zeigten Hölscher, Regenhardt und Dörrie, dass sie zurecht in das Finale eingezogen sind. Trotz Regenwetter und nicht den besten Spielbedingungen auf der Anlage am Humboldtsee zeigten die drei Spieler unter der genauen Aufsicht von Schiedsrichter Jannis Dehne sehr gute Leistungen. Nach den ersten neun Löchern lag Sven Hölscher mit 32 Schuss zwei unter Par knapp vor Nils Dörrie (35) und Michael Regenhardt (36). Auf der zweiten Hälfe der ersten Runde hatte Dörrie dann das Pech für sich gepachtet und verlor mit einigen Randtreffern zu insgesamt 83 Schuss etwas den Kontakt zu Hölscher und Regenhardt, die mit 74 und 75 Schüssen nur ein Schuss zur Halbzeit trennte.

Zu Beginn der zweiten 18-Loch-Runde steigerte sich Dörrie dann aber und holte Schuss um Schuss auf, so dass er nach 27 Löchern auf 115 Schuss kam. Hölscher kam zu dem Zeitpunkt auf 111 Schuss und Regenhardt auf 110 Schuss. Auf den letzten neun Löchern agierte Hölscher dann aber am nervenstärksten und spielte nach der ersten starken 74er Runde jetzt sogar mit 72 eine Par-Runde, was schließlich mit 146 Schuss zum klaren Sieg im Meisterschaftsfinale reichen sollte. Am letzten Loch sicherte sich dann Regenhardt nervenstark mit vier Schuss zur 79er Runde und insgesamt 154 Schuss den zweiten Platz in der Meisterschaft. Dörrie kam trotz der zwei „Doppel-Bogeys“ an den letzten beiden Löchern auf eine starke 73er-Runde, belohnte sich mit dann insgesamt 156 Schuss für den Bronzeplatz bei seiner Aufholjagd aber nicht.

Auf dem Siegertreppchen nahm Sven Hölscher dann schließlich den großen Wanderpokal für die Meisterschaft glücklich entgegen, wobei vorher schon alle drei Spieler den Pokal für den jeweiligen Staffelsieg in dieser Saison entgegennehmen konnten. Lobende Worte fanden sich dabei vor allem für den Ligaobmann Christoph Ahlborn, der die erste reguläre Saison des 1. FGC Weser/Leine souverän organisiert hatte.

Für die nächste Saison treten neben Hölscher, Dörrie und Regenhardt noch Alex Kelle, Marco Neumann, Björn Zeiske, Dennis Scholz, Jens Zeiske und Jannis Dehne in der 1. Liga zum Kampf um die Meisterschaft am Humboldtsee an. In der 2. Liga spielen Christoph Ahlborn, Martin Wiwiorra, Michael Müller, Marc Ehlerding, David Backes, Jürgen Tripke, Sven Garbe, Philipp Eickhoff und Nico Herrndorf um Auf- und Abstieg. In der 3. Liga gehen Sven Höper, Andreas Gröhlich, Alex Hentschel und die bisherigen Neuzugänge Florian Hering, Frank Batke, Maik Stapel, Markus Binnewies und Timo Brandt auf die Punktejagd.

Foto: Göke

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang